Hasse Fotografie   
Michael Hasse 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Fotokurse und Workshops

1. Geltung der Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle von Hasse Fotografie (Michael Hasse) durchgeführten Fotokurse, Workshops und Fotoreisen. Sie gelten als vereinbart, wenn ihnen nicht umgehend widersprochen wird.

2. Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Website www.hasse-fotografie.de, www.hasse-fotografie-shop.de, per Telefon, Brief, WhatsApp oder E-Mail. Ein zustande kommen des Vertrages trifft erst ein, sobald der Teilnehmer die Anmeldebestätigung per E-Mail, Brief oder WhatsApp übermittelt bekommen hat.

3. Workshop Gebühren

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Buchung. Sie bezahlen über das Buchungssystem auf der Website, oder per Überweisung auf das genannte Konto von Hasse Fotografie. Die Gebühr ist vor Kursbeginn oder Workshop zu zahlen. Eine Teilnahme am Workshop ist erst nach nachweislich erfolgter Zahlung möglich.

4. Kursabsage seitens des Teilnehmers

Bis 14 Tage vorher wird der volle Preis erstattet. Bis 7 Tage vorher werden 50% vom Preis erstattet. Ab dem 6. Tag vor Kursbeginn ist aus organisatorischen Gründen eine Rückerstattung nicht möglich!

5. Kursabsage seitens Hasse Fotografie

Hasse Fotografie behält sich vor, aus zwingenden Gründen angebotene Kurse abzusagen oder zu verschieben. Hasse Fotografie bemüht sich, für abgesagte Seminare Ausweichtermine zu finden. Im Fall einer ersatzlosen Absage werden die Teilnehmer unverzüglich informiert und bereits überwiesene Teilnahmegebühren erstattet. Weitere Ansprüche des Teilnehmers, insbesondere Schadensersatzansprüche wie z. B. Stornogebühren für Reise- und/oder Hotelkosten bei Änderungen oder Absage eines Workshops bestehen nicht.

6. Kursdurchführung

Die Mindesteilnehmerzahl entnehmen Sie bitte der Beschreibung der Workshops. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, erstatten wir Ihnen die vollständige Workshop Gebühr.

7. Haftungsausschluss

Für Personen- und Sachschäden wird jegliche Haftung ausgeschlossen. Teilnehmer haften für Ihre eigenen Handlungen. Für Verlust oder Beschädigung durch Workshop-Teilnehmer eingebrachte Gegenstände im Rahmen der Veranstaltung übernimmt der Veranstalter keine Haftung, mit Ausnahme der Haftung bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Teilnahme an allen Workshops erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter kann auch bei Tierfotografie Workshops keine Garantie dafür übernehmen, dass spezielle Tiere fotografieren werden können. Das gleiche gilt für das Wetter. Eine Rückerstattung der Workshop Gebühr ist aufgrund dieser Faktoren nicht möglich.

8. Anreise

Die An- und Abreise zum Workshop erfolgt auf eigene Kosten und Gefahr des Workshop-Teilnehmer.

9. Urheberrecht

Dem Veranstalter steht das Urheberrecht an den Lichtbildern nach Maßgabe des Urheberrechtgesetzes zu. Der Workshop-Teilnehmer eines Bildnisses hat kein Recht, ohne Zustimmung des Fotografen das Lichtbild zu vervielfältigen oder zu verbreiten. § 60 Urheberrechtsgesetz wird ausdrücklich abbedungen. Der Veranstalter ist berechtigt, die angefertigten Bildnisse zu eigenen Werbezwecken zu verwenden. Der Workshop-Teilnehmer gibt insofern seine Einwilligung gemäß § 22 KUG. Alle für den Workshop zur Verfügung gestellten Materialien Bilder, Texte u. a., dürfen nur im Rahmen der Veranstaltung genutzt werden. Eine weitergehende kommerzielle Nutzung, Vervielfältigung und unautorisierte Verbreitung ist nicht zulässig.

10. Gutscheine

Der Gutschein kann nur in Höhe des für den Gutschein bezahlten Betrags eingelöst werden und nicht nach der auf dem Gutschein genannten Leistung. Der Gutschein ist nur einmalig an dem gebuchten Datum gültig. Eine Barauszahlung des Gutscheinwertes ist ausgeschlossen sowie eine Stornierung. Der Gutschein kann ausschließlich nach Verfügbarkeit eingelöst werden. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Veranstalter für die Lieferung Versandkosten. Möchte ein Teilnehmer einen Workshop besuchen, dessen Teilnahmegebühr den Gutscheinbetrag übersteigt, so ist dies gegen Aufzahlung der Differenz möglich. Der Veranstalter sendet zusammen mit der Anmeldebestätigung eine Rechnung über den Restbetrag zu. Gutscheine sind maximal 1 Jahr gültig ab Ausstellungsdatum.

11. Hinweise im Sinne des Datenschutzgesetzes

Personenbezogene Daten, die im Rahmen der Kursauskunft und Kursanmeldung erhoben werden, werden elektronisch gespeichert und bearbeitet, jedoch NICHT an Dritte weitergegeben. Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die vom Verkäufer über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Kunde das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, die Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, solange keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht.

12. Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtstand für sämtliche Streitigkeiten ist der Geschäftssitz des Fotografen.

13. Salvatorische Klausel und Schlussbestimmung

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Vertragspartner verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.


Allgemeine Geschäftsbedingungen für alle fotografischen Aufträge

I. Allgemeines

1. Die nachfolgenden AGB gelten für alle dem

Fotografen erteilten Aufträge. Sie gelten als

vereinbart, wenn ihnen nicht umgehend

widersprochen wird.

2. ”Lichtbilder” i.S. dieser AGB sind alle vom

Fotografen hergestellten Produkte, gleich in

welcher Form oder Medium sie erstellt wurden

oder vorliegen (Negative, Dia-Positive,

Papierbilder, Still-Videos, elektronische

Stehbilder in digitaler Form, Videos, usw.).

II. Urheberrecht

1. Dem Fotografen steht das Urheberrecht an

den Lichtbildern nach Maßgabe des

Urheberrechtgesetzes zu.

2. Die vom Fotografen hergestellten Lichtbilder

sind grundsätzlich nur für den eigenen Gebrauch

des Auftraggebers bestimmt.

3. Die Übertragung von Nutzungsrechten bedarf

einer gesonderten Vereinbarung und Vergütung.

4. Die Nutzungsrechte gehen erst über nach

vollständiger Bezahlung des Honorars an den

Fotografen.

5. Der Besteller eines Bildnisses hat kein Recht,

ohne Zustimmung des Fotografen das Lichtbild

zu vervielfältigen oder zu verbreiten.

§ 60 Urheberrechtsgesetz wird ausdrücklich

abbedungen.

6. Bei der Verwertung der Lichtbilder kann der

Fotograf verlangen, als Urheber genannt zu

werden. Eine Verletzung des Rechts auf

Namennennung berechtigt den Fotografen zur

Schadenersatzforderung. Ohne Nachweis eines

höheren Schadens beträgt der Schadenersatz

50% des Honorars. Das Recht, einen höheren

Schaden bei Nachweis geltend zu machen,

bleibt unberührt.

7. Der Fotograf ist berechtigt, bei ihm bestellte

Bildnisse zu eigenen Werbezwecken zu

verwenden. Der Besteller gibt insofern seine

Einwilligung gemäß § 22 KUG.

8. Bei allen handwerklichen Fotoarbeiten bleiben

die zur Anfertigung der Aufnahmen benötigten

Werkzeuge und Hilfsmittel (wie Kontaktkopien,

Negative und Zwischenprodukte) im Eigentum

des Fotografen. Eine Übertragung auf den

Auftraggeber erfolgt nur gegen gesonderte

Bezahlung.

III. Vergütung

1. Für die Herstellung der Lichtbilder wird ein

Honorar als Stundensatz, Tagessatz oder

vereinbarte Pauschale zuzüglich der jeweiligen

gesetzlichen Mehrwertsteuer berechnet;

Nebenkosten (Reisekosten, Modellhonorare,

Spesen, Requisiten, Labor- und Materialkosten,

Studiomieten, etc.) sind vom Auftraggeber zu

tragen.

2. Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen

ohne Abzug zahlbar.

3. Bis zur vollständigen Bezahlung des

Kaufpreises bleiben die gelieferten Lichtbilder

Eigentum des Fotografen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Fotografen-Handwerks

IV. Haftung

1. Der Fotograf verpflichtet sich, den Auftrag

mit größtmöglicher Sorgfalt auszuführen,

insbesondere ihm überlassene

Aufnahmeobjekte, Vorlagen, Filme, Displays,

Layouts sorgfältig zu behandeln. Er haftet für

entstandene Schäden nur bei Vorsatz oder

grober Fahrlässigkeit. Ein über den Materialwert

hinausgehender Schadenersatz ist

ausgeschlossen.

2. Der Fotograf verpflichtet sich, Negative

sorgfältig aufzubewahren. Er ist berechtigt,

falls nichts anderes schriftlich vereinbart wurde,

Negative nach 2 Jahren zu vernichten. Für

Beschädigung und Vernichtung der Negative

haftet er nur bei Vorsatz und grober

Fahrlässigkeit bis zum Materialwert.

3. Der Fotograf verpflichtet sich, seine

Erfüllungsgehilfen sorgfältig auszusuchen und

anzuleiten. Darüber hinaus haftet er für seine

Erfüllungsgehilfen nicht.

4. Der Fotograf haftet für die Lichtbeständigkeit

und Dauerhaftigkeit der Lichtbilder nur im

Rahmen der Garantieleistungen der Hersteller

des Fotomaterials. Er haftet nicht für Schäden,

die durch unsachgemäße Behandlung der

Lichtbilder entstehen.

5. Der Fotograf ist berechtigt, Fremdlabors zu

beauftragen. Er haftet nur für eigenes

Verschulden und nur für vorsätzliches oder

grob fahrlässiges Verhalten. Über den

Materialwert hinausgehender Schadensersatz

ist ausgeschlossen.

6. Retuschen und Kaschierarbeiten erfolgen

ausschließlich auf Kosten und Gefahr des

Auftraggebers.

7. Die Versendung von Filmen, Lichtbildern

und Vorlagen erfolgt auf Kosten und Gefahr

des Auftraggebers.

8. Beanstandungen, gleich welcher Art, sind

innerhalb von 6 Tagen schriftlich beim

Fotografen zu machen. Danach gelten die

Lichtbilder als mangelfrei angenommen.

V. Nebenpflichten

1. Der Auftraggeber versichert, daß er an

allen dem Fotografen übergebenen Vorlagen

das Vervielfältigungs- oder Reproduktionsrecht

besitzt. Ersatzansprüche Dritter, die auf die

Verletzung dieser Pflicht beruhen, Trägt der

Auftraggeber.

2. Der Auftraggeber verpflichtet sich, die

Aufnahmeobjekte rechtzeitig zur Verfügung zu

stellen und unverzüglich nach der Aufnahme

wieder abzuholen. Holt der Auftraggeber nach

Aufforderung die Aufnahmeobjekte nicht

spätestens nach 2 Werktagen ab, ist der

Fotograf berechtigt, gegebenenfalls

Lagerkosten zu berechnen oder bei Blockierung

seiner Studioräume die Gegenstände auf

Kosten des Auftraggebers auszulagern.

3. Der Auftraggeber verpflichtet sich, die

Aufnahmegegenstände gegen Beschädigung,

Verlust, Diebstahl, etc. zu versichern.

VI. Leistungsstörungen, Ausfallhonorar

1. Hat der Auftraggeber dem Fotografen keine

ausdrücklichen Weisungen hinsichtlich der

Gestaltung der Lichtbilder gegeben, so sind

Reklamationen hinsichtlich der Bildauffassung

sowie der künstlerisch-technischen Gestaltung

ausgeschlossen. Wünscht der Auftraggeber

während oder nach der Aufnahmeproduktion

Änderungen, so hat er die Nebenkosten zu

tragen. Der Fotograf behält den

Vergütungsanspruch für bereits begonnene

Arbeiten.

2. Überlässt der Fotograf dem Auftraggeber

mehrere Lichtbilder zur Auswahl, hat der

Auftraggeber die nicht ausgewählten Lichtbilder

innerhalb einer Woche auf eigene Kosten und

Gefahr zurückzusenden. Für Verlust oder

Beschädigung kann der Fotograf

Schadenersatz bis zur Höhe seines Honorars

und der entstandenen Kosten verlangen.

3. Wird ein Auftrag ohne Verschulden des

Fotografen nicht ausgeführt, so steht ihm ein

Ausfallhonorar in Höhe von 50% des

vereinbarten Honorars zu.

4. Verzögert sich die Durchführung des

Auftrages aus Gründen, die der Auftraggeber

zu vertreten hat oder infolge höherer Gewalt

oder Witterungseinflüssen, so kann der

Fotograf eine angemessene Erhöhung des

Honorars verlangen. Bei Vorsatz oder grober

Fahrlässigkeit des Auftraggebers kann er auch

Schadensersatzansprüche geltend machen.

VII. Datenschutz

Zum Geschäftsverkehr erforderliche

personenbezogenen Daten des Auftraggebers

können gespeichert werden. Der Fotograf

verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des

Auftrags bekanntgewordenen Informationen

vertraulich zu behandeln.

VIII. Schlußbestimmungen

1. Erfüllungsort und Gerichtstand für sämtliche

Streitigkeiten ist der Geschäftssitz des

Fotografen.

2. Die Unwirksamkeit einer der vorstehenden

Bedingungen berührt die Geltung der übrigen

Bestimmungen nicht.


 

Michael Hasse
Borstorfer Straße 1
23881 Breitenfelde
Telefon: +49 179 3815200
E-Mail: michaelhassefotografie@gmail.com
Internet: www.hasse-fotografie.de

 

Dieses Impressum wurde erstellt und wird aktualisiert mit der Technologie der janolaw AG.

 

§ 1 Allgemeines

Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Anrede, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts und des Datenschutzrechts der Europäischen Union (EU) verarbeitet. Die nachfolgenden Vorschriften informieren Sie neben den Verarbeitungszwecken, Rechtsgrundlagen, Empfängern, Speicherfristen auch über Ihre Rechte und den Verantwortlichen für Ihre Datenverarbeitung. Diese Datenschutzerklärung bezieht sich nur auf unsere Websites. Falls Sie über Links auf unseren Seiten auf andere Seiten weitergeleitet werden, informieren Sie sich bitte dort über den jeweiligen Umgang mit Ihren Daten.

 

§ 2 Kontaktaufnahme

(1) Verarbeitungszweck

Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns per E-Mail, Kontaktformular etc. zur Verfügung stellen, verarbeiten wir zur Beantwortung und Erledigung Ihrer Anfragen. Sie sind nicht verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen. Aber ohne Mitteilung Ihrer E-Mail-Adresse können wir Ihnen auch nicht per E-Mail antworten.

(2) Rechtsgrundlagen

a) Sollten Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten gegeben haben, ist Art.6 Abs.1a) DSGVO die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung.

b) Sollten wir Ihre Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen verarbeiten, ist Art.6 Abs.1b) DSGVO die Rechtsgrundlage.

c) In allen anderen Fällen (insbesondere bei Nutzung eines Kontaktformulars) ist Art.6 Abs.1f) DSGVO die Rechtsgrundlage.

WIDERSPRUCHSRECHT: Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung, die auf der Grundlage des Art.6 Abs.1f) DSGVO erfolgt und nicht der Direktwerbung dient, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit zu widersprechen.

Im Falle der Direktwerbung können Sie der Verarbeitung hingegen ohne Angabe von Gründen jederzeit widersprechen.

(3) Berechtigtes Interesse

Unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung besteht darin, mit Ihnen auf schnellem Wege zu kommunizieren und Ihre Anfragen kostengünstig zu beantworten. Wenn Sie uns Ihre Anschrift mitteilen, behalten wir uns vor, diese für postalische Direktwerbung zu verwenden. Ihr Interesse am Datenschutz können Sie durch eine sparsame Datenweitergabe (z.B. Verwendung eines Pseudonyms) wahren.

(4) Empfängerkategorien

Hostinganbieter, Versanddienstleister bei Direktwerbung

(5) Speicherdauer

Ihre Daten werden gelöscht, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass Ihre Anfrage bzw. der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Falls es jedoch zu einem Vertragsschluss kommt, werden die nach Handels- und Steuerrecht erforderlichen Daten von uns für die gesetzlich bestimmten Zeiträume aufbewahrt, also regelmäßig zehn Jahre (vgl. §257 HGB, §147 AO).

(6) Widerrufsrecht

Sie haben im Fall der Verarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

 

§ 3 Kommentare

(1) Verarbeitungszweck

Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar zu verfassen. Ihre Daten (z.B. Name/Pseudonym, E-Mail-Adresse, Website) werden dann nur für den Zweck der Veröffentlichung Ihres Kommentars verarbeitet.

(2) Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art.6 Abs.1f) DSGVO.

(3) Berechtigtes Interesse

Unser berechtigtes Interesse ist der öffentliche Austausch von Nutzermeinungen zu bestimmten Themen und Produkten. Die Veröffentlichung dient u.a. der Transparenz und Meinungsbildung. Ihr Interesse am Datenschutz bleibt gewahrt, da Sie Ihren Kommentar unter einem Pseudonym veröffentlichen können.

(4) Speicherdauer

Eine bestimmte Speicherdauer ist nicht vorgesehen. Sie können jederzeit die Löschung Ihres Kommentars verlangen.

(5) WIDERSPRUCHSRECHT

Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung die auf der Grundlage des Art.6 Abs.1f) DSGVO erfolgt und nicht der Direktwerbung dient aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit zu widersprechen.

Im Falle der Direktwerbung können Sie der Verarbeitung hingegen ohne Angabe von Gründen jederzeit widersprechen.

 

§ 4 Webanalyse mit Google Analytics

(1) Verarbeitungszweck

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

(2) Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1a) DSGVO.

(3) Empfängerkategorien

Google und dessen Partnerunternehmen.

(4) Übermittlung an ein Drittland

Google Ireland Limited ist ein mit Google LLC verbundenes Unternehmen. Google LLC sitzt in den USA (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043).

(5) Speicherdauer

50 Monate

(6) WIDERSPRUCHSRECHT

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: optout

Sie können die Erfassung auch durch das Setzen eines Opt-Out-Cookies unterbinden. Wenn Sie die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindern möchten, klicken Sie bitte hier: Google Analytics deaktivieren

 

§ 5 Informationen über Cookies

(1) Verarbeitungszweck

Auf dieser Webseite werden technisch notwendige Cookies eingesetzt. Es handelt sich dabei um kleine Textdateien, die in bzw. von Ihrem Internetbrowser auf Ihrem Computersystem gespeichert werden.

(2) Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art.6 Abs.1f) DSGVO.

(3) Berechtigtes Interesse

Unser berechtigtes Interesse ist die Funktionsfähigkeit unserer Webseite. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Dadurch wird Ihr Interesse am Datenschutz gewahrt.

(4) Speicherdauer

Die technisch notwendigen Cookies werden im Regelfall mit dem Schließen des Browsers gelöscht. Dauerhaft gespeicherte Cookies haben eine unterschiedlich lange Lebensdauer von einigen Minuten bis zu mehreren Jahren.

(5) WIDERSPRUCHSRECHT

Falls Sie die Speicherung dieser Cookies nicht wünschen, deaktivieren Sie bitte die Annahme dieser Cookies in Ihrem Internetbrowser. Dies kann aber eine Funktionseinschränkung unserer Webseite zur Folge haben. Dauerhaft gespeicherte Cookies können Sie ebenfalls jederzeit über Ihren Browser löschen.

 

§ 6 Social Plugins von Facebook

Wir verwenden Social Plugins von facebook.com, betrieben durch Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA. Die Plugins sind an dem Facebook Logo oder dem Zusatz "Facebook Social Plugin" zu erkennen. Wenn Sie z.B. den "Gefällt mir" Button anklicken oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Weiterhin macht Facebook Ihre Vorlieben für Ihre Facebook-Freunde öffentlich. Sind Sie bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Aufruf unserer Seite Ihrem Facebook-Konto direkt zuordnen. Auch wenn Sie nicht eingeloggt sind oder gar kein Facebook-Konto besitzen, übermittelt Ihr Browser Informationen (z.B. welche Website Sie aufgerufen haben, Ihre IP-Adresse), die von Facebook gespeichert werden. Details zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten durch Facebook sowie Ihren diesbezüglichen Rechten entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook. Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook die über unsere Websites über Sie gesammelten Daten Ihrem Facebook-Konto zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Websites bei Facebook ausloggen. Sie können das Laden der Facebook Plugins auch mit Add-Ons für Ihren Browser komplett verhindern, z.B. mit dem "Facebook Blocker" (Facebook).

 

§ 7 Ihre Rechte als Betroffener

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichen zu:

1. Recht auf Auskunft

Sie können im Rahmen des Art.15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen.

2. Recht auf Berichtigung

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art.16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

3. Recht auf Löschung

Sie können unter den Bedingungen des Art.17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art.18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben nach Art.20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

6. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben nach Art.7 Abs.3 DSGVO das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

7. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, steht Ihnen nach Art.77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes) zu.

Bitte beachten Sie auch Ihr Widerspruchsrecht nach Art.21 DSGVO:

a) Allgemein: begründeter Widerspruch erforderlich

Erfolgt die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten

- zur Wahrung unseres überwiegenden berechtigten Interesses (Rechtsgrundlage nach Art.6 Abs.1f) DSGVO) oder

- im öffentlichen Interesse (Rechtsgrundlage nach Art.6 Abs.1e) DSGVO),

haben Sie das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf die Bestimmungen der DSGVO gestütztes Profiling.

Im Fall des Widerspruchs verarbeiten wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

b) Sonderfall Direktwerbung: einfacher Widerspruch genügt

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit und ohne Angabe von Gründen Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

 

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:
Michael Hasse
Borstorfer Straße 1
23881 Breitenfelde
Telefon: +49 179 3815200
michaelhassefotografie@gmail.com

Diese Datenschutzerklärung wurde erstellt und wird aktualisiert mit der Technologie der janolaw AG.

 
E-Mail
Anruf