Nikon D810

Die Nikon D810 ist eine Profi-Kamera, die von 2014 bis 2019 zum Preis von ca. 3230,-€ verkauft wurde!

Heute (Stand Juni 2024) bekommt man Modelle mit ca. 47000 Auslösungen und in sehr gutem Zustand für ca. 970,-€

beim Fachhändler!

Von Nikon ist die Kamera auf 200 000 Auslösungen getestet!

Als Vorgängerin der legendären Nikon D850 ist sie eine Profi-Kamera, die ich allen empfehle die sich ernsthaft mit dem Thema Fotografie als Hobby oder mehr beschäftigen möchten!


Da die Kamera keine Vollautomatik oder Szenemodi besitzt, sind Grundkenntnisse der Fotografie von großem Vorteil.

Das Belichtungsdreieck sollte mindestens geläufig sein!

Wer sich ernsthaft mit der Fotografie beschäftigt, wird mit dieser Kamera viel Freude haben!

Besonders die überragende Bildqualität der 36,3 Megapixel ist auch heute noch schwer zu erreichen oder zu toppen!

Der Autofokus arbeitet mit 51 Messfeldern und 15 Kreuzsensoren.

ISO-Werte ab ISO 32 bis ISO 51200 sind möglich, wobei mir der untere Wert ab ISO 32 wichtiger ist als ein extrem möglicher hoher Wert.

Die Serienbildgeschwindigkeit liegt bei 5 Bildern im Vollformat (FX), 6 Bildern im APSC (DX) Modus oder 7 Bildern mit dem optionalen Batteriegriff MB-D12 und den Akkus EN-EL 18a.

 

Die Möglichkeit Verschlusszeiten bereits ab 1/8000 zu wählen sind in Kombination mit niedrigen ISO-Zahlen Klasse!
Außerdem besitzt die Kamera noch einen eingebauten Blitz mit Leitzahl 12 bei ISO 100.
Die kürzeste Blitzsynchronisationszeit ist 1/250 s.
In der Kurzzeitsynchronisation mit dem eingebauten Blitz, bzw. einem entsprechenden externen Blitz sogar 1/320 s!
Ich bin allerdings der Meinung, dass mit einem Aufsteckblitz oder entfesselt geblitzt werden sollte.
Aber sollte es mal nicht anders gehen, ist ein eingebauter Blitz natürlich besser als keinen Blitz zu haben.
Außerdem kann der eingebaute Blitz zum Auslösen eines anderen Blitzes mit Fotosensor genutzt werden!

In der Kamera werden zwei Speicherkarten verwendet, eine SD Karte sowie eine CF Karte.
Ich nutze eine der Karten immer als Sicherungskopie, da ich meine Kamera gewerblich nutze.

Ein wenig vermisse ich ein Klappdisplay/Touch Display an der Kamera...
Das wiederum bietet erst die Nachfolgerin!

 

 

Die D810 besitzt ein wetterfestes Magnesiumgehäuse!
Auch bei Regen kann problemlos gearbeitet werden, wie ich es schon öfter tun musste!

Sehr gerne nutze ich das Schulterdisplay, welches bei mir ein wichtiges Kaufkriterium darstellt.
Außerdem besteht die Möglichkeit im Live View zu fotografieren.
Einen Augenautofokus besitzt die D810 noch nicht, aber eine Gesichtserkennung!

Wer bereits eine Nikon DSLR besessen hat, wird sich sofort in dem umfangreicheren Menü zurechtfinden!
Um beim Menü zu bleiben, da es sich bei der D810 um eine Profi-Kamera handelt, habt ihr natürlich viele Einstellmöglichkeiten ohne in das Menü der Kamera zu müssen!
Ich habe 36 Tasten, Rädchen sowie Hebel mit diversen Einstellmöglichkeiten gezählt!

Besonders erwähnenswert ist die umfangreiche Objektivauswahl, da die D810 mit den meisten F-Mount Objektiven kompatibel ist!

Nikon Objektive (Nikkor) mit folgenden Bezeichnungen sind vollumfänglich nutzbar:     

AF-S Nikkor, AF-D Nikkor, AF- Nikkor, AF-P Nikkor.                                                                         

Eingeschränkt mit nur manuellen Fokus:

AI-S Nikkor, AI Nikkor.

 

Darüber hinaus sind diverse Objektive von Drittherstellern auf dem Markt!


Optional gibt es noch den Batteriegriff MB-D12.

Ich habe diesen Batteriegriff, würde ihn aber nur empfehlen wenn man ihn wirklich braucht!

Das heißt, wer viel und regelmäßig im Hochformat fotografiert, oder die etwas höhere Serienbildgeschwindigkeit mit den Akkus EN-EL 18a braucht, demjenigen würde ich den Griff empfehlen.

Wer sich nur einen Öfteren Akkutausch ersparen möchte, demjenigen sei gesagt, dass der Stromverbrauch dieser Kamera wirklich sehr niedrig ist!

Deshalb reicht es in der Regel Ersatz Akkus dabeizuhaben.

Denn mit dem Batteriegriff wird die Kamera schon sehr groß und schwer.

Der Griff wiegt betriebsbereit 357 Gramm.

Bei Studioaufnahmen ist das soweit Okay, aber wenn man damit mehrere Stunden herumlaufen soll merkt man das Gewicht deutlich! 


Genutzt wird in der Kamera der gängige Akku EN-EL15.

Ich nutze sowohl Original Akkus von Nikon sowie von Patona.

 

 


Wer sich mal im Bereich der Videografie ausprobieren möchte, kann dieses mit der Kamera tun.
Und zwar in Full HD bis 60 p.
Filmen könnt ihr im Videoformat MOV oder MPG 4.
Es gibt eine USB 3.0 sowie eine HDMI Schnittstelle.
Ein Kopfhöreranschluss ist vorhanden!

Bluetooth gibt es nicht, WLAN und GPS nur mit optionalen Adaptern, falls man so etwas wirklich brauchen sollte.
Ich habe es nie vermisst. 

 


Nicht zu unterschätzen sind das Gewicht und die Größe der Kamera!   

Die Kamera wiegt ohne Objektiv betriebsbereit 980 Gramm, und mit Batteriegriff 1337 Gramm!

Mit einer 85mm Festbrennweite bin ich schon bei ca.1428 Gramm und mit Batteriegriff bei 1785 Gramm!

Die Größe beträgt 14,6 x 12,3 x 8,2 cm

Allerdings kann die Größe und das Gewicht auch Vorteile haben, nämlich wenn man sehr große Hände hat, oder man Probleme hat eine Kamera ruhig zu halten.

Die D810 ist sehr gut ausbalanciert und aufgrund des Gewichts lässt sie sich sehr gut ruhig halten!

Ich staune selber manchmal was ich für lange Verschlusszeiten aus der Hand ruhig halten kann!

Sogar bei Objektiven ohne Bildstabilisator (VR)! 


Zum Schluss noch die Auflistung der wichtigsten Daten!

 
1. Modell: Nikon D810
2. Megapixel: 36,3
3. Bauzeit: 2014 bis 2019
4. Vollformat/APSC:  Vollformat (FX)
5. Neupreis: ca.: 3230,-
6. Gebrauchtpreis: ca. 970,- mit 47000 Auslösungen und Kamera in sehr gutem Zustand (Stand 31.05.2024)
7. Getestet auf xxxx Auslösungen lt. Nikon: 200 000
8. Material: Magnesiumlegierung
9. Wetterfest: Ja
10. Größe: 14,6 x 12,3 x 8,2 cm
11. Gewicht: 980 Gramm
12. Haptik: Sehr gut
13. Lieferumfang ab Werk: Kamera, Ladegerät, Akku, Monitorschutz, Gehäusedeckel, Halterung für USB-Kabel und HDMI-Kabel
14. Aufnahmemodi: P, S, A, M
15. Motivprogramme (Szenemodi): Keine
16. Klappdisplay: Nein
17. Touch Display: Nein
18. Schulter Display: Ja
19. Sucher: Ja, Optisch mit 100 % Sichtfeldabdeckung bei Vollformat (FX)
20. Dioptrienausgleich: Ja
21. Live View: Ja
22. Eingebauter Blitz: Ja, Leitzahl 12 bei ISO 100
23. Blitzsynchronzeit: Kürzeste Synchronzeit 1/250 Sekunde
24. WLAN: Nein, nur mit Adapter
25. GPS: Nein, nur mit extra GPS Empfänger
26. Bluetooth: Nein
27. Bedienbarkeit: 38 Tasten, Hebel und Drehräder (je nachdem was man zählt))
28. Akku-Modell: EN-EL 15
29. Anzahl und Art der Speicherkarten: 1x SD Karte und 1 x CF Karte
30. Prozessor: Expeed 4
31. Sensor: CMOS
32. Tiefpassfilter: Nein
33. Fokussierung: Einzelautofokuss (AF-S), kontinuierlicher Autofokus (AF-C),manueller Fokus
34. Fokus Messfeldsteuerung: Einzelfeld-AF, Dynamische Messfeldsteuerung mit 9, 21 oder 51 Messfeldern, 3D Tracking, Messfeldgruppensteuerung, automatische Messfeldgruppensteuerung
35. Autofokus Messfelder: 51 Messfelder mit 15 Kreuzsensoren
36. Fokussierung im Live View: Autofokus (AF), Einzelautofokus (AF-S), permanenter Autofokus (AF-F), manueller Fokus
37. Fokusmessfeldsteuerung im Live View: Porträt -AF, großes Messfeld, normales Messfeld, Motivverfolgung
38. Serienbildgeschwindigkeit: 5 Bilder, 6 Bilder im DX (APSC) Modus oder 7 Bilder mit Batteriegriff MB-D12 und EN-EL 18a
39. Verschlusszeit: 1/8000 s bis 30 s
40. ISO: 64-12800, erweitert 32-51200
41. Bildstabilisator (VR): Nein
42. Menüführung: Nikon-Typisch
43. Videofunktion (4K/Full HD): Full HD bis 60 p
44. Videoformat: MOV, MPG 4
45. Schnittstelle: USB 3.0, HDMI
46. Kopfhöreranschluss: Ja
47. Objektive von Drittanbietern möglich? Ja
48. Objektive von Nikon (Nikkor Objektive) die vollumfänglich funktionieren: AF-S, AF-D, AF-,   AF-P
49. Objektive von Nikon (Nikkor Objektive) die eingeschränkt funktionieren: AI-S und AI Objektiv

                                                  

 
E-Mail
Anruf